Trementi Italiane

Trementi – 3 Köpfe – 3 Visionen – 3 Geschichten
Trementi sind 3 Winzer mit unterschiedlichen Erfahrungen, vereint durch die Leidenschaft für den Wein und die Weinherstellung. Das Trio kennt sich schon seit vielen Jahren und hat viel über die eigenen Erfahrungen und Ideen miteinander diskutiert. Während einer Arbeitspause, in einer Bar an der Piazza, haben sie sich gegenseitig herausgefordert: jeder sollte seine Idee, seine bevorzugte Region, seinen besten Wein mitbringen und dann haben sie gemeinsam verkostet. Dabei haben sie die Welt des jeweils anderen kennengelernt und waren begeistert zu erleben, wie unterschiedliche Erfahrungen und Ansätze in der Weinbereitung zu ganz unterschiedlichen Weinen führen … so ist das Projekt Trementi entstanden.

Giuseppe Bino
Giuseppe stammt aus Apulien und hat in Perugia an der Uni Önologie studiert. Er sammelte Erfahrungen in der Toskana, Apulien, Lazio und auf Sizilien; auch außerhalb Italiens war er unterwegs, u.a. in Chile und Argentinien. Cabernet Sauvignon hat ihn immer fasziniert, gleichzeitig blieb Sizilien immer in seinem Herzen, vor allem die Rotweine. So kreierte er eine Cuvée, in die Nero d’Avola die typischen Merkmale süditalienischer Rotweine einbringt: Körper, Frucht und Struktur. Dazu gesellt sich Cabernet Sauvignon und gibt dem Blend Würze und Geschmeidigkeit.

Alessandro Michelon
Winzer aus Leidenschaft. Schon in jungen Jahren half er seiner Familie in den Weinbergen im Valle di Cembra in Trentin, im Norden Italiens. Später erlernte er am „Instituto Agrario di San Michele“, der bekanntesten und anerkanntesten Önologenschule Italiens, das Handwerk des Winzers mit all seinen Facetten. Alessandro ist in fast allen Weinbaugebieten Italiens zu Hause. Seine Leidenschaft und Begeisterung ist das Erbe seiner Herkunft Trentin. Dem Süden des Landes schenkt er seine Passion. So vereinte Alessandro den Norden mit dem Süden und kreierte einen Weißwein, der zum einen klar das südliche Terroir aufweist, gleichzeitig mit einer beeindruckenden Frische und Finesse zu überraschen weiß. Auch der Rosé aus der Trementi-Reihe entstammt seinem Handwerk. Gleicht er doch einer Hommage seiner gemachten Erfahrungen. Auch hier trifft der Norden auf den Süden des Landes, indem er die nordische Leichtigkeit mit dem temperamentvollen Charakter des Südens vermählt.

Enrico Malfatti
Auch Enrico, der Mann des Nordens, startet seine Winzerkarriere mit einer Ausbildung an der berühmten Landwirtschaftsschule in San Michele im Trentin. Im Anschluss sammelte Enrico Erfahrung in ganz Italien und auch am anderen Ende der Welt, wie in Neuseeland. Seine Heimat damals und heute ist ganz klar der Norden Italiens. Hier hat er sich vor allem der Kunst des „Appassimentos“ angenommen. Heute verbindet er das traditionelle Appassimento-Verfahren mit internationalem Flair. Das Ergebnis begeistert die Weinfreunde und rundet das Trementi-Sortiment aufs Beste ab.

3 Köpfe – 3 Visionen – 3 Geschichten
Erfahrung, Leidenschaft und Dynamik
Norden und Süden des Landes vermählt
Ein kreatives Projekt, das sich zu entdecken lohnt

Zeigt alle 2 Ergebnisse